Startseite
    Hier&Jetzt
    Filmszenen
    Gedichte
    Bilder
    Gedanken
    Songs
    Zitate
  Über...
  Archiv
  Buchzitate
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

    kleinemelodie
    - mehr Freunde

   Wo fängt Dein Himmel an - Philip Poisel
   AzulOscuroCasiNegro - Imaginarte
   My Photobucket
   Playing a game
   Norsk-Tysk Ordbok
   Nemo på Norsk
   Tore Tang Sang
   Lisa's Blog
   Jule`s Blog

Webnews



http://myblog.de/butterflying

Gratis bloggen bei
myblog.de





Meg i Mai

Fakten eines Tages Anfang Mai:

Nachts um 1: Mit dem Kleinen noch Yoghurt gegessen, weil er plötzlich doch aufgewacht ist mit Hunger im Bauch und Schlaf in den Augen und ich Barnevakt hatte.
Morgens um halb 9: Aufgewacht von eben dem Kleinen, weil er vom Klo rief: Eg er feeerdig!
Morgens um halb 11: Aufgestanden und leckeres Frühstück mit Rundstykker und allen 6 am Tisch.
Um halb 12: In der Hängematte gelegen und von P. die Schuhe geklaut worden.
Um halb 2: Kurz bevor ich losfahre, hüpften K. und E. ins Meer, tauchten und wickelten sich in Handtücher ein.
Um halb 3: D. und ich rennen am Solastrand von den Dünen ins Wasser und wieder zurück bis wir an einem windstillen Platz die Decke ausbreiten.
Um halb 4: Ich fahre los um S. zu holen, die aber vom Bus viel zu weit weg woanders abgesetzt worden wurde. Stattdessen treff ich am Strand E. und wir gesellen uns wieder zu D.
Um halb 5: Havskodde (Nebel) überm Meer und der sowieso recht leere Strand leert sich.
Um halb 8: Taco zum Middagessen alle zusammen.
Um halb 10 abends: Monopol fertig gespielt, leggetid for barna!

Wären es nur die oberflächlichen Fakten eines Tages wären die zu meiner Zufriedenheit beitrügen, dann wäre ich ein sehr zufriedener Mensch.

Aber ich bin es doch fast nie. Weil eben zu den Fakten unter der Oberfläche eines schönen Frühsommertags noch viel mehr liegt, als das was passiert.

Das heisst nicht, dass ich nicht glücklich war, es war wohl ein schöner Tag, für den ich dankbar bin. Aber in mir kritisiert, perfektioniert, vermisst, verletzt, nervt es gewaltig und ich frage mich, wann ich das endlich mal zum Schweigen bringen kann. Oder zum laut herausschreien?

3.5.08 22:18
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung