Startseite
    Hier&Jetzt
    Filmszenen
    Gedichte
    Bilder
    Gedanken
    Songs
    Zitate
  Über...
  Archiv
  Buchzitate
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

    kleinemelodie
    - mehr Freunde

   Wo fängt Dein Himmel an - Philip Poisel
   AzulOscuroCasiNegro - Imaginarte
   My Photobucket
   Playing a game
   Norsk-Tysk Ordbok
   Nemo på Norsk
   Tore Tang Sang
   Lisa's Blog
   Jule`s Blog

Webnews



http://myblog.de/butterflying

Gratis bloggen bei
myblog.de





Herbsttag

Herr, es ist Zeit. Der Sommer war sehr groß.
Leg deinen Schatten auf die Sonnenuhren,
und auf den Fluren lass die Winde los.

Befiehl den letzten Früchten, voll zu sein;
gib ihnen noch zwei südlichere Tage,
dränge sie zur Vollendung hin, und jage
die letzte Süße in den schweren Wein.

Wer jetzt kein Haus hat, baut sich keines mehr.
Wer jetzt allein ist, wird es lange bleiben,
wird wachen, lesen, lange Briefe schreiben
und wird in den Alleen hin und her
unruhig wandern, wenn die Blätter treiben.

(Rilke)

26.9.08 21:50
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung